ZQ Digitale Fertigungsprozesse

Zusatzqualifikation Digitale Fertigungsprozesse

Die Entwicklungen der Industrie 4.0 bringen viele Veränderungen in die Arbeitswelt und in die berufliche Bildung. So sind die kleinen und mittelständischen Unternehmen einem hohen Innovationsdruck ausgesetzt und benötigen für ihre innovative Leistungsfähigkeit hochqualifizierte Fachkräfte, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

Neben den Prozessen verändert sich ebenfalls die Rolle des Facharbeiters. Von ihm wird zukünftig zunehmend verlangt, Entscheidungen im Sinne der Industrie 4.0 zu fällen, mehr Kommunikationsaufgaben wahrzunehmen und Prozesse und Systeme zu steuern. Dies stellt auch eine große Herausforderung an die Ausbildung der Facharbeiter/-innen dar, denn die Auszubildenden müssen innerhalb kurzer Zeit Prozesswissen eines digital vernetzten Arbeitsplatzes erlernen. 

Deshalb bietet das August-Griese-Berufskolleg Löhne mit der Nachwuchsstiftung Maschinenbau gGmbH die Zusatzqualifikation Digitale Fertigungsprozesse an.

Hier finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen (FAQs):

  1. An wen richtet Sie die Zusatzqualifikation? An alle leistungsstarken Auszubildenden zu Beginn des dritten Ausbildungsjahres.
  2. Wann startet die Zusatzqualfikation im Jahr 2020? Zu Beginn der Herbstferien mit einer dreitägigen Kick-off-Veranstaltung.
  3. Wie lange läuft die Zusatzqualifikation? Bis ca. September 2021.
  4. Gibt es einen Nachweis über die Zusatzqualifikation? Die Zusatzqualfifikation schließt mit einer IHK-Prüfung ab. 
  5. Wie findet der Unterricht statt? Bisher fand der Unterricht am Dienstagnachmittag zwischen 14:00 und 18:00 Uhr im Anschluss an den Berufsschultag statt.
  6. Wie hoch ist der Stundenumfang der Zusatzqualifikation? Der Umfang beläuft sich auf ca. 220 Stunden.
  7. Wie viele Schülerinnen und Schüler dürfen teilnehmen? Aufgrund der Corona-Pandemie sehen wir uns gezwungen die Gruppengröße von 20 Lernenden auf 10 zu reduzieren, um die Arbeit in den Laboren unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchführen zu können.
  8. Welche Inhalte werden in der Zusatzqualifikation thematisiert? 
    • ​Prozessanalyse
    • CAx-gestützte Fertigung
    • Smart Maintenance
    • Vernetzte Fertigungssysteme
    • IT-Security
    • Arbeit 4.0: Organisation von Arbeitsprozessen
    • Intelligente Produktion mit CPS
    • Additive Manufacturing

Das Bewerbungsformular finden Sie hier. Bitte reichen Sie das ausgefüllte Formular im Büro ein oder senden Sie es als Scan an ZQ-Projektteam@agb-loehne.de. Die Bewerbungsfrist ist der 21.08.2020.

 

Hinweis: Aufgrund der Pandemie-Situation behalten wir uns zu jeder Zeit das Recht vor die ZQ auszusetzen oder auch abzubrechen.