5. Berufemarkt am AGB 2019 - Azubis informieren

5. Berufemarkt am AGB 2019 - Azubis informieren

Bereits zum 5. Mal fand am 10. Oktober 2019 der „Berufemarkt am August-Griese-Berufskolleg statt.
Für viele Lernende der vollzeitschulischen Bildungsgänge ist es gar nicht so einfach, aus der großen Anzahl möglicher Ausbildungsberufe den für sich richtigen herauszufinden.

Um diese Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung, der Berufsfachschule, der FHR- und AHR- Bildungsgänge sowie der Internationalen Klasse des August-Griese-Berufskollegs bei der Berufsorientierung zu unterstützen, fand nach den erfolgreichen ersten vier Durchläufen der „5. Berufemarkt am AGB“ statt. Erfreulicherweise nahmen zum dritten Mal auch Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Städtischen Realschule Löhne an der Informationsveranstaltung teil, da das Kon-zept die teilnehmenden Realschüler und deren Lehrer in den letzten beiden Jahren überzeugt hat.

 

Die genannten Schülergruppen verbindet das gemeinsame Interesse an Technik. Daher liegt es nahe, gerade ihnen die vielfältigen Möglichkeiten einer Ausbildung in den Bereichen Metall, Elektro und Kfz aufzuzeigen. Da ab die-sem Schuljahr am August-Griese-Berufskolleg erstmalig auch Auszubildende zum Fachinformatiker Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung unterrichtet werden, erweiterten Azubis der Firma PerFact sowie des Kreises Herford das Informationsangebot.


Und wer könnte den Vollzeitschülerinnen die verschiedenen Ausbildungsberufe besser nahe bringen als die Auszu-bildenden selber?

Und so trafen im Rahmen des „Berufemarktes“ Auszubildende der am August-Griese-Berufskolleg unterrichteten Ausbildungsberufe auf die möglichen zukünftigen Azubis, um diesen ihre Motive für die Aufnahme einer Berufs-ausbildung sowie ihren Ausbildungsberuf vorzustellen. Dabei konnten sich die Lernenden der Realschule sowie der Vollzeitbildungsgänge des August-Griese-Berufskollegs die drei Berufe aus der Liste der zwölf möglichen heraus-suchen, die sie am meisten interessierten.

Anhand der von den Azubis mit großer Motivation und Kreativität selbst erstellten Präsentationen in Verbindung mit den persönlichen Erfahrungsberichten rund um die Themen Bewerbung, Tätigkeiten im Ausbildungsbetrieb, schulische Anforderungen und berufliche Perspektiven konnten die Vollzeitschüler einen realistischen Einblick in den präsentierten Beruf erlangen. Dabei betonten die Auszubildenden aller Berufe, wie wichtig Verantwortungs-bewusstsein, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Motivation für eine erfolgreiche Ausbildung sind. Wie groß die Neugierde der Schülerinnen und Schüler auf die vorgestellten Berufe war, zeigte sich auch an den vielen Fragen, die den Auszubildenden gestellt wurden.

Ergänzt wurden die Vorträge durch die zahlreichen anschaulichen Gegenstände aus dem beruflichen Alltag, die die Auszubildenden z. T. aus ihren Ausbildungsbetrieben mitgebracht hatten. So zeigten zum Beispiel die Metallbauer ein selbst konstruiertes und gebautes Türmodell aus Stahl. Die Kfz-Mechatroniker erklärten die Funktionsweise eines Motors am realen Beispiel in der schuleigenen Übungswerkstatt, die Anlagenmechaniker führten vor, wie man verschiedene Rohrarten biegen und pressen kann, die Verfahrensmechaniker zeigten die Produktion mit einer Spritzgussmaschine und die Industriemechaniker präsentierten eine pneumatische Steuerung im schuleigenen Pneumatik-Labor.

Deutlich wurde in allen Vorträgen, wie stolz die Auszubildenden auf ihren Ausbildungsberuf und ihre Ausbil-dungsbetriebe sind und wie viel Freude es ihnen macht, ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die Vollzeitschüler weiterzugeben.

Ohne die Ausbildungsbetriebe, die ihre Auszubildenden extra für diesen Anlass freigestellt haben, wäre der Beru-femarkt nicht möglich. Daher bedanken wir uns herzlich bei allen beteiligten Ausbildungsbetrieben sowie der Schulleiterin Frau Wilken-Klocke und den zuständigen Kollegen der Städtischen Realschule Löhne für die gute Zusammenarbeit.

Nicole Ortmann-Hutchinson und Kathrin Hoffmann
(Koordinatorinnen Berufemarkt)


06.11.2019